alternative???

Zusammen mit Günter wollte ich eigentlich das letzte Wochenende im Juli zu einem Kurztrip ins Montafon nutzen. Da es zwei Tage vor Anreise nochmal ordentlich runter geschneit hatte und ein hohes Gewitterrisiko gemeldet war, musste schnell eine Alternative her! Auf Grund guter Kontakte von Günter zu Roman war schnell klar, das neue Ziel heißt Allgäuer Alpen. Hier war das Wetter fürs Wochenende stabil gemeldet und somit konnte unser Kurztrip starten.

Am frühen Freitagmorgen ging es für mich los in Richtung Aalen, von wo aus wir dann mit Günters Wohnmobil weiter ins Allgäu fuhren. Nach Ankunft und abstellen des Wohnwagens trafen wir uns mit Roman um noch eine abendliche Gipfelrunde zu absolvieren. Nach der gelungen Tour stieß dann auch Hebbe zu uns, um beim gemeinsamen Bierchen die weitere Tourplanung für die beiden kommenden Tage zu besprechen.

Am Samstagmorgen ging es dann schon sehr früh los. Neben Roman und Hebbe waren noch Marzell und Rolf mit am Start. Nach einer längeren Einrollphase durch ein landschaftlich wunderschönes Tal ging es dann weiter mit dem Rad auf den Schultern auf einen atemberaubenden Gipfel im Allgäu. Eine anstrengende aber beeindruckende Tour endete nach einer genialen Abfahrt, direkt an einer sehr schön gelegen Alm. Hier haben wir dann den Tag ausklingen lassen.

Am Sonntagmorgen stand noch eine Abschlusshausrunde der Allgäuer Jungs auf dem Programm. Wieder mal ging es sehr früh morgens los. Nach einem gemütlichen Aufstieg zum Gipfel, folgte eine Abfahrt die einem wieder alles abverlangte. Ein echt gelungenes Wochenende endete mit einer super Abschlusstour. Vielen Dank an Günter und die Allgäuer Jungs…

 

Weitere Bilder zur den Touren findet ihr hier…

Werbeanzeigen